26.06.2017 in Presseecho

Daniel Born: "Mit der Gemeinschaftsschule haben Hambrücken und Forst gemeinsam eine Erfolgsgeschichte geschrieben"

 

Vor fünf Jahren starteten die ersten 41 Schulen in Baden-Württemberg als Gemeinschaftsschulen. Mittlerweile sind es ca. 300 im Lande und selbst die einst größten Skeptiker erkennen die zahlreichen Vorteile der noch jungen Schulart. Anlässlich dieses erfreulichen Geburtstages hat Landtagsabgeordneter Daniel Born die Gemeinschaftsschulen zu einem Schwerpunkt seiner diesjährigen Dialog-Tour gemacht. Sein Angebot, die Schulen zu besuchen wurde vielerorts gerne angenommen und führte ihn auch in die Lusshardtschule in Forst.

Forst.  „Vor 5 Jahren hat sich Baden-Württemberg auf den Bildungsaufbruch eingelassen und mit den Gemeinschaftsschulen neuen Konzepten und mehr Elternwahlfreiheit Raum gegeben. Als Mitglied des Bildungsausschusses ist es mir wichtig anlässlich dieses Jubiläums vor Ort nachzufragen, was richtig gut gelingt und wo der Schuh drückt. Nur so, können wir Bildungspolitik immer besser machen.“ In Begleitung von SPD-Gemeinderat Patrick Fischer wurde der Landespolitiker von Schulleiter Stephan Walter empfangen und führte zunächst ein ausführliches Gespräch. Erfreut berichtete Walter von den Investitionen, die sowohl am Standort Hambrücken (4,5 Mio. Euro) als auch am Standort Forst (500 Tsd. Euro) getätigt werden konnten, damit die Schule auch künftigen Anforderungen gerecht werden kann.

22.06.2017 in Presseecho

Daniel Born MdL besucht die Schwetzinger Schimperschule

 
Die Schüler*innen der Natur-AG von Lehrer Holger Hitzelberger, alle aus den fünften bis siebten Klassen

Als Mitglied des Bildungsausschusses und örtlicher Abgeordneter hatte Daniel Born MdL gleich zwei gute Gründe, der Gemeinchaftsschule in Schwetzingen einen Besuch abzustatten.

Schwetzingen. Am vergangenen Montag besuchte der Landtagsabgeordnete Daniel Born die Karl-Friedrich-Schimper-Schule in Schwetzingen und tauschte sich mit der Schulleitung über Wünsche und Probleme aus. Außerdem besichtigte er die "Gemüseakademie" hinter dem Schulgebäude und ließ sich von den Schülerinnen und Schülern den Seerosenteich erklären.

29.05.2017 in Service

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Wahlkreisbüro bis 25.Juni

 

Neue Adresse - aber ab 26. Juni gewohnter und bewährter Service. Das Wahlkreisbüro bezieht über die Pfingstferien die "BornBox".

Hockenheim. ​Der Juni ist Umzugszeit. Zumindest in Ihrem Wahlkreisbüro. Das Team Born bezieht die "BornBox" in Hockenheim. Darum ist in der Zeit vom 29.5. - 25.6. Ihr Abgeordneter zwar weiter über E-Mail unter buero(at)daniel-born.de, per Telefon und per Telefax erreichbar - die Öffnungszeiten des Wahlkreisbüros können aber nicht im selben Umfang wie gewohnt angeboten werden. Wir bedauern dies und bitten um Ihr Verständnis. Ab 26.6. sind wir wieder mit unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie erreichbar und freuen uns schon jetzt darauf, wenn Sie uns wieder einmal oder erstmals besuchen. Unsere neue Adresse in der Schwetzinger Straße 10 ist barrierefrei und mit der Stadtlinie 731 (Haltestelle Schwetzinger Straße 10) erreichbar.

11.05.2017 in Pressemitteilungen

„Grün-Schwarz ohne gemeinsame Idee für die Zukunft des Landes“

 

Daniel Born MdL nennt Bilanz der Regierung „mehr als ernüchternd“

Schwetzingen. Für den SPD-Abgeordneten Daniel Born fällt die Bilanz der grün-schwarzen Koalition nach einem Jahr Regierungszeit „mehr als ernüchternd“ aus. „Grün-Schwarz bringt Baden-Württemberg nicht voran. Die beiden Parteien haben keine gemeinsame Idee für die Zukunft unseres Landes. Es herrscht auf vielen Feldern Stillstand“, erklärt Born.

11.05.2017 in Pressemitteilungen

Kinderbetreuung das zentrale Thema in Ketsch

 
v. l. n. r.: Jens Rebmann (SPD-OV), Daniel Born MdL, BM Jürgen Kappenstein, Gerhard Jungmann (SPD-Gemeinderat)

Bürgermeister Kappenstein, Gemeinderat Jungmann, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Rebmann und Landtagsabgeordneter Daniel Born im Gespräch über kommunale und landespolitische Themen.

Ketsch. In Ketsch machte Daniel Born jüngst Station, um sich mit Bürgermeister Kappenstein auszutauschen, was für Ketsch momentan die wichtigsten Themen sind. Der Einladung des Bürgermeisters zum Gespräch folgten auch der SPD-Vorsitzende Jens Rebmann für die örtliche SPD sowie Gerhard Jungmann für die SPD-Gemeinderatsfraktion.

10.05.2017 in Pressemitteilungen

Daniel Born kritisiert lähmenden Streit der Landesregierung

 

Der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion fordert Grün-Schwarz zum Handeln statt zum Untereinander-Streiten auf

Stutgart. Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born MdL ärgert sich über den ehemaligen Koalitionspartner im Land. "Wir dürfen nicht zulassen, dass die Grünen den Wohnungsbau weiter behindern", so der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

"Die Landesbauordnung muss entschlackt werden. Mit scheint, den Grünen ist der trockene Fahrradsattel unter einem überdachten Abstellplatz wichtiger als mehr Wohnraum für Familien", so Born weiter.

20.04.2017 in Pressemitteilungen

Born: "Statt pädagogischer Weiterentwicklung schwingt Eisenmann nur mit der Sparaxt"

 

Daniel Born gegenüber Deutscher Presseagentur: „Anstatt den Fremdsprachenerwerb pädagogisch weiterzuentwickeln, haut die Kultusministerin mit der Sparaxt dazwischen.“

Stuttgart. Die Absicht von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU), durch einen späteren Beginn des Fremdsprachenunterrichts an den Grundschulen rechnerisch bis zu 630 Lehrer-deputate einzusparen, ist bei der SPD auf scharfe Kritik gestoßen. „Anstatt den Fremdsprachenerwerb pädagogisch weiterzuentwickeln, haut die Kultusministerin mit der Sparaxt dazwischen“, sagte SPD-Schulexperte Daniel Born. Leitmotiv einer Weiterentwicklung des Fremdsprachenunterrichts in Baden-Württemberg müsse jedoch die Qualität und nicht die Einsparwut der Landesregierung sein.

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL
Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag von 9 – 12 Uhr
Montag und Freitag von 9 - 18 Uhr