Finanzpolitischer Sprecher Peter Hofelich zu Gast bei Daniel Born

Veröffentlicht am 08.12.2017 in Wahlkreis

der kritischen Betrachtung des grün-schwarzen Haushalts lauschten die Anwesenden gebannt

Auf Einladung von Daniel Born war der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Peter Hofelich zu Gast in Oftersheim. Die Schwetzinger Zeitung berichtete ausführlich.

Oftersheim. Am Nachmittag ging es zunächst zur Betriebsbesichtigung bei der Firma s-quadrat-konzepte in die Oftersheimer Hardtwaldsiedlung. In Begleitung der SPD-Gemeinderäte Jens Rüttinger, Werner Kerschgens und dem Alt-Gemeinderat Gerhard Wenner, ließ man sich den Betrieb zeigen und das innovative Konzept der Firma vorstellen.

Nach einem knapp 2-stündigen Austausch war man sich einig, dass jede Zeit ihre Herausforderungen hat und einem nicht bange sein muss, wenn Menschen in der Lage sind, Antworten darauf zu finden. "Bei aller Digitalisierung und Wirtschaft 4.0 darf man dabei aber nicht die Menschen vergessen, die dafür nötig sind. So sind uns alle Mitarbeiter wichtig, insbesondere aber die Auszubildenden", sagte Simon Stelgens und stieß damit bei seinen sozialdemokratischen Gästen auf breite Zustimmung.

„Wir haben hier im Wahlkreis tolle Betriebe mit einer prägnanten Marktstellung und einem starken Arbeits- und Ausbildungsplätzeangebot. Das zeige ich immer wieder gerne Besuchern unserer Region.“ so Daniel Born nach dem Vor-Ort-Termin.

 

Am Abend stand dann eine öffentliche Veranstaltung im Bürgersaal statt, bei der der Peter Hofelich zunächst einen kurzen Rückblick auf fünf Jahre SPD-verantworteter Finanz- und Haushaltspolitik gab. Unter SPD-Finanzminister Schmid seien Konsolidieren, Sanieren und Investieren im Mittelpunkt der Haushaltspolitik gestanden. Die jetzige Finanzpolitik von Kretschmann und Sitzmann ernte zwar die Früchte – habe aber keine eigenen Vorstellungen von einem zukunftsweisenden Haushalt.

Sei es die Wiedereinführung der Studiengebühren (zunächst für ausländische Studierende), die Vorwegentnahme gegen die Kommunen oder die fehlenden Investitionen in die Kliniken – der Landesregierung fehle eine gestalterische Haltung zum Haushalt. Die Ergänzungen des gastgebenden Daniel Born bezüglich der nicht eingehaltenen Versprechen der Grünen in Sachen Bildung sowie den Ausführungen des wohnungspolitischen Sprechers seiner Fraktion zur seiner Ansicht nach dürftigen finanziellen Beteiligung des Landes am sozialen Wohnungsbau führten dazu, dass die Anwesenden den Landeshaushalt mehrheitlich sehr skeptisch beurteilten wie die Nachfragen zeigten.

"Das war ein wirklich interessanter Tag, für den ich mich bei Daniel Born und den Oftersheimern wirklich herzlich bedanken möchte", verabschiedete sich Peter Hofelich am Ende der Veranstaltung.

 

Für Sie da:

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL

Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Mo und Fr 14-18 Uhr

Di, Mi, Do 9-12 Uhr