Daniel Born MdL

Daniel Born MdL bei Facebook Daniel Born MdL bei Twitter Daniel Born MdL bei Instagram

Integration muss gelingen – mehr Geld für Deutsch- und Integrationslehrer

Veröffentlicht am 06.06.2016 in Pressemitteilungen

„Die SPD im Bund hat eine bessere Bezahlung der Lehrkräfte in den Sprach- und Integrationskursen durchgesetzt“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born.

Die Lehrkräfte in den Sprach- und Integrationskursen leisteten einen elementaren Beitrag zum Gelingen der Integration von Flüchtlingen. „Nur wenn wir sie angemessen bezahlen, werden wir ausreichend Personal bekommen“, so der junge SPD-Abgeordnete. Deshalb habe jetzt der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages eine Mindestvergütung von 35 Euro pro Stunde sichergestellt. Nicht zuletzt sei dieser Beschluss auch aufgrund von Initiativen aus seinem Wahlkreis gestärkt worden. Norbert Theobald aus Schwetzingen ist im SPD-Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft für Bildung und hat entsprechende Anträge zur Verbesserung von Integrationskursen gestellt.

In diesem Jahr muss das BAMF mehr als doppelt so viele Sprach- und Integrationskurse bereitstellen. Schon jetzt gäbe es zu wenig qualifizierte Lehrer dafür. Diesem Mangel könne man nur begegnen, wenn die Lehrkräftevergütung deutlich verbessert und damit endlich faire, gerechte und motivierende Gehälter gezahlt würden, so Born. Die bislang in dem Bereich gezahlten Gehälter reichten bei Weitem nicht aus, um genügend qualifiziertes Personal anzuwerben. Seit Langem weist die SPD auf diesen Umstand hin und hatte sich auch in der Vergangenheit für eine deutliche Verbesserung stark gemacht.

„Der Kostenerstattungssatz für die Integrationskurse wird jetzt auf bis zu 4,00 Euro pro Teilnehmer und Unterrichtseinheit erhöht“, freut sich Daniel Born. Mit diesem erhöhten Kostenerstattungssatz sei eine Mindestvergütung der Lehrer von 35 Euro pro Unterrichtseinheit garantiert.


 

 

Daniel Born MdL bei Facebook Daniel Born MdL bei Twitter Daniel Born MdL bei Instagram