Grußwort von Daniel Born bei der Eröffnungsfeier des Hauses der Begegnung in Eppelheim

Veröffentlicht am 30.04.2022 in Reden/Artikel

Liebe Eppelheimerinnen, liebe Eppelheimer,

Begegnung gestalten, Vielfalt leben, Inklusion schaffen – all das sind ganz wichtige Voraussetzungen für ein gelingendes und demokratisches Miteinander! In Eppelheim sind viele von Ihnen gemeinsam einen Weg gegangen und haben sich eingebracht und engagiert, um genau das zu schaffen: Nicht nur ein Raum ist dabei entstanden, sondern gleich ein ganzes Haus der Begegnung.

Ich freue mich sehr, dass Sie nach viel Engagement und Mühe dieses Haus nun feierlich eröffnen können und gratuliere der Stadt Eppelheim und Ihnen allen dazu herzlich! Ein Projekt wie dieses macht das Miteinander und die Vielfalt unmittelbar erlebbar, und zwar direkt in der Stadt, also dort, wo Menschen leben und zusammenkommen. Ihnen allen, den Bürgerinnen und Bürgern von Eppelheim wünsche ich, dass Sie dieses Haus der Begegnung zugleich als Chance und als Aufforderung wahrnehmen: Denn Demokratie und Vielfalt leben davon, dass wir einerseits Angebote und Strukturen schaffen, in denen Engagement und Beteiligung möglich werden, aber andererseits auch davon, dass Menschen diese Angebote aktiv nutzen und sie durch ihre Ideen, ihre Tatkraft mit Leben füllen.

Ich bin überzeugt, dass genau das in Eppelheim mit und in dem Haus der Begegnung auf wunderbare Weise gelingen kann und gelingen wird.

Herzlichen Dank allen, die sich hier einbringen und so dazu beitragen, dass Begegnung zwischen Menschen, Kulturen und Generationen nicht ein abstraktes Ziel bleibt, sondern konkret, ortsnah und auf bunte Weise gelebt wird!

(Hinweis: Daniel Born war bei dieser Veranstaltung nicht persönlich anwesend, das Grußwort wurde verlesen.)

 

Daniel Born MdL bei Facebook Daniel Born MdL bei Twitter Daniel Born MdL bei Instagram