19.08.2017 in Pressemitteilungen

Born (SPD) befragt Landesregierung zu Brandschutz in Wohngebäuden

 

Nach dem Brandunglück in London fordert der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Antworten auf Fragen zu brandschutztechnischen Vorgaben.

Stuttgart. Das verheerende Brandunglück im Londoner Grenfell-Tower hatte auch für Wohngebäude in Deutschland Konsequenzen. So mussten 70 Menschen aus ihren Wohnungen in einem Wuppertaler Hochhaus evakuiert werden, weil in den Fassaden brennbares Dämmmaterial verbaut wurde.

19.08.2017 in Pressemitteilungen

Neue Studie zeigt: Mieten steigen weiter an

 

Der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Daniel Born fordert die Landesregierung auf, endlich zu handeln und für mehr bezahlbaren Wohnraum zu sorgen.

Stuttgart. Wie eine aktuelle Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung zeigt, sind die Neuvertragsvermietungen im 1. Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bundesweit um 4,4% auf 7,90 Euro pro Quadratmeter (nettokalt) gestiegen.

18.08.2017 in Pressemitteilungen

Landtagsabgeordneter Born wird zum Pflege-Praktikanten Born

 
Der „Praktikant“ Daniel Born MdL und zwei der Bewohnerinnen sichtlich vergnügt

Daniel Born MdL nimmt Einladung zu halbtägigem „Pflegepraktikum“ in Pflegeeinrichtung an und macht sich in Ketsch vor Ort ein Bild.

Ketsch. Der Bundesverband privater sozialer Anbieter sozialer Dienste e. V. hatte zum zweiten Mal Abgeordnete dazu eingeladen, ein kurzes Schnupperpraktikum in einer Pflegeeinrichtung zu absolvieren. Der Schwetzinger Abgeordnete Daniel Born (SPD) nahm die Idee gerne auf und setzte sich mit dem avendi-Pflegeheim an der Parkstraße in Ketsch in Verbindung. Vor Ort zeigten sich Bewohnerinnen und Bewohner ebenso überrascht wie angetan, dass ein „echter Landtagsabgeordneter“ sich Zeit für sie nimmt und wissen will, wie es ihnen geht.

17.08.2017 in Pressemitteilungen

Daniel Born befürchtet rückwärtsgerichtete Bildungspolitik in Sachen Ganztagsbetreuung

 

Der Landtagsabgeordnete Daniel Born kommentiert die Ergebnisse des „Bildungsmonitors 2017“: „Für 2023 sollte die Zielmarke von 70 Prozent aller Grundschulen als Ganztagsschule erreicht sein“.

Stuttgart. Endlich gäbe es auch einmal wieder positive Signale für die Bildungsqualität in Baden-Württemberg, freut sich der SPD-Bildungsexperte Daniel Born über die Ergebnisse des „Bildungsmonitors 2017“.

16.08.2017 in Pressemitteilungen

Born (SPD) verlangt Ausgleich für Grundschulenglisch

 

Die grün-schwarze Landesregierung plant, den Fremdsprachenunterricht an Grundschulen radikal zu kürzen. Landtagsabgeordneter Born fordert einen Ausgleich für die wegfallenden Stunden.

Stuttgart. Die Landesregierung will den Fremdsprachenunterricht in den Klassen 1 und 2 streichen. Eine Kompensation des Fachunterrichts zu einem späteren Zeitpunkt der Schullaufbahn hält das Kultusministerium laut einer Anfrage des Landtagsabgeordneten Daniel Born für nicht erforderlich.

15.08.2017 in Presseecho

Stuttgarter Zeitung: "Born will mehr Unterstützung für die Kommunen"

 

Seit 2015 soll ein Aufzug in der Friedrich-Ebert-Schule in Eppelheim für inklusive Kinder gebaut werden. Bis heute gibt es Streitigkeiten mit dem Land wegen der Kostenübernahme.

Stuttgart/Eppelheim. "Die Kommunen haben bei ihren wichtigen Investitionen für Inklusion an unseren Schulen konkrete und verlässliche Unterstützung durch das Land verdient. Dieser Fall in Eppelheim zeigt, wie sich das Land vor dieser Unterstützung drückt", so Born. Über den Fall und den Einsatz Daniel Borns berichtete nun auch die Stuttgarter Zeitung.

10.08.2017 in Pressemitteilungen

Born (SPD) macht sich stark für Anhebung der Stundensätze in der Kindertagespflege

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born unterstützt die Forderung der Tageseltern nach einer Erhöhung des Stundensatzes.

Stuttgart. Daniel Born, Sprecher für frühkindliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion,  unterstützt die Forderungen des Landesverbands für Kindertagespflege nach einer Erhöhung ihrer Stundensätze: „Die Arbeit von Tagesmüttern und Tagesvätern ist enorm wichtig. Sie leisten nicht nur für viele junge Eltern im Land einen großen Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie sind auch liebevolle Bezugspersonen für unsere Kleinsten und legen mit der frühkindlichen Bildung einen wichtigen Baustein für die Entwicklung der Kinder. Die Tageseltern haben deshalb einen Anspruch auf eine leistungsgerechte Bezahlung.“

Für Sie da:

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL

Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Mo und Fr 14h-18h, Di bis Do 9h-12h