20.01.2017 in Wahlkreis

Immer eine Überraschung – Landtagsfahrt mit Daniel Born MdL

 
Willy Brandt thront über Daniel Borns Gästen

Hockenheim/Stuttgart. Auf Einladung des Schwetzinger Landtagsabgeordneten Daniel Born besuchten Bürgerinnen und Bürger aus Eppelheim, Ketsch, Hockenheim, Oftersheim, Schwetzingen und Brühl Ende Dezember die Landeshauptstadt.

Am Morgen hatte sich die Gruppe zur Abfahrt an der Hockenheimer Stadthalle getroffen und war nach Stuttgart gereist, um sich über die Arbeit des Landtagsabgeordneten zu informieren. Die Fahrt verlief zügig, sodass in Stuttgart angekommen bei einem Kaffee erste Fragen zur parlamentarischen Arbeit bereits geklärt werden konnten.

18.01.2017 in Landespolitik

Daniel Born MdL: "Statt Wohnungsbau zu fördern steckt das Land 20 Millionen Euro in die eigene Tasche"

 

Stuttgart. Daniel Born hat im Namen der SPD-Landtagsfraktion die Landesregierung aufgefordert, die Anstrengungen im Wohnungsbau zu verstärken. Man müsse klotzen statt kleckern und bei der Umsetzung stärker aufs Tempo drücken, so der Schwetzinger Abgeordnete gemeinsam mit Fraktionschef Andreas Stoch in einer gemeinsamen Presseerklärung. "Die geplante Aufstockung der Fördermittel reicht nicht. Die SPD wird für den Haushalt 2017 eine Erhöhung des Programms auf 300 Mio. Euro beantragen", kündigten die beiden Sozialdemokraten an.Die von Grün-Schwarz geplante Erhöhung der Mittel auf 250 Mio. Euro greife angesichts von massiven Engpässen bei bezahlbarem Wohnraum vor allem in den Ballungsräumen deutlich zu kurz. Die Landesregierung brüste sich damit, die Fördermittel um 45 Mio. Euro zu erhöhen, verschweige aber, dass der Bund 65 Mio. Euro mehr an Baden-Württemberg überweise. "Das Land steckt also 20 Mio. in die eigene Tasche", kritisierten Stoch und Born.

02.01.2017 in Wahlkreis

Sternsinger besuchen das Wahlkreisbüro

 

​Altlußheim. ​"So hohen Besuch hatten wir noch nie: drei heilige Könige!" freuten sich Landtagsabgeordneter Daniel Born und sein Team am 2.Januar. Was wie ein ganz normaler Werktag im Wahlkreisbüro begann, wurde kurzerhand singend auf den Kopf gestellt. Die Kinder erklärten dem Politiker genau für was sie ihre Spenden sammeln. Sie wollen damit die Not der Kinder in Turkana lindern und ganz vernehmbar auf die Probleme des Klimawandels gerade für die armen Regionen aufmerksam machen. Für Daniel Born ist die Spendensammlung und das Engegement der Sternsinger ein richtiges "Gottesgeschenk". Hier werde nicht nur ganz deutlich auf Probleme aufmerksam gemacht und konkret Geld für einen guten Zweck gesammelt, sondern es werde auch Hoffnung und Zuversicht in viele Häuser getragen, meint der Abgeordnete.

02.01.2017 in Pressemitteilungen

Kommunale Probleme besser verstehen

 

Hockenheim. Landtagsabgeordneter Daniel Born führte seine Dialogtour bei den Bürgermeistern im Wahlkreis fort und stattete Oberbürgermeister Dieter Gummer in Hockenheim einen Besuch ab, um sich über aktuelle kommunale Themen auszutauschen.

30.12.2016 in Landespolitik

Daniel Born MdL warnt vor Aktionismus beim Fremdsprachenunterricht an Grundschulen

 

Stuttgart. ​Die von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) initiierte Ressourcendebatte im Fremdsprachenunterricht an Grundschulen hat zu Verunsicherung in den Schulen des Landes geführt. Der SPD-Sprecher für Grundschulen, Daniel Born, warnt die Landesregierung beim Fremdsprachenunterricht vor Aktionismus: "Kultusministerin Eisenmann sollte zunächst einmal sauber die Evaluationsergebnisse darlegen, auf die sie ihre Überlegungen stützt, bevor sie beim Fremdsprachenunterricht an der Grundschule blind zu Streichmassnahmen greift." 

 

15.12.2016 in Pressemitteilungen

Daniel Born MdL besorgt über grün-schwarze Uneinigkeit beim Wohnungsbau

 

Altlußheim. Mit großer Sorge blickt der Schwetzinger SPD-Landtagsabgeordnete auf die grün-schwarze Uneinigkeit beim Wohnungsbau. „Ich fürchte, dass der Streit zwischen Grünen und CDU dazu führt, dass der Wohnungsbau im Land ausgebremst wird. Leidtragende sind viele Familien, Rentnerinnen und Rentner, Alleinerziehende und andere, die dringend auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen sind“, sagte Daniel Born MdL, der wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist.

15.12.2016 in Pressemitteilungen

Born tauscht sich mit Ortsvereinen zum Thema „soziales Wohnen“ aus – Handlungsbedarf bei allen Beteiligten ausgemacht.

 
Jens Rebmann (SPD Ketsch) und Daniel Born MdL nach der gelungenen Veranstaltung

Ketsch. Die Ketscher SPD lud ein zum Austausch und die Einladung wurde gerne angenommen. Zahlreiche Parteifunktionäre, kommunale Mandatsträger und auch der örtliche MdL Daniel Born kamen zusammen.

Vertreter aus Ketsch und den umliegenden Gemeinden trafen sich, um die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt zu diskutieren. Eingeladen war der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Daniel Born, um Möglichkeiten zu erörtern, wie man vor Ort Herr der Lage werden könne.

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL
Albrecht-Dürer-Weg 9
68804 Altlußheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9 – 12 Uhr
Mittwoch und Freitag von 13 - 17 Uhr