23.02.2017 in Pressemitteilungen

Alle Kommunen im Land stehen vor großen Herausfoderungen

 
SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born (4. v.l.) hatte zum Austausch eingeladen

Hockenheim. Auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born trafen sich die SPD-Vorstände aus Altlußheim, Hockenheim, Neulußheim und Reilingen, sowie Vertreter der Arbeitsgemeinschaften zu einer Konferenz im Stadthallenrestaurant "Rondeau". Born schilderte zunächst die aktuellen Ereignisse aus Stuttgart und was diese für die kommunale Entwicklung bedeuten. Er betonte dabei, dass es aus Sicht der meisten Kommunen und der SPD inakzeptabel sei, dass die grün-schwarze Landesregierung gerade jetzt in Sachen Wohnungsbau kleckere anstatt zu klotzen.

20.02.2017 in Pressemitteilungen

Born MdL und BM Beck sind sich einig: Vorwegentnahme der Landesregierung belastet kommunale Haushalte enorm

 
Daniel Born MdL, Ortsvereinsvorsitzender Dieter Hoffstätter und Bürgermeister Hartmut Beck

Altlußheim. Daniel Born machte auf seiner Dialog-Tour durch den Landtagswahlkreis Station beim Altlußheimer Bürgermeister Hartmut Beck. In vielen Punkten war man sich schnell einig, so gleich zu Beginn in der Frage der neuen finanziellen Belastungen für die baden-württembergischen Kommunen. Der SPD-Politiker und sein parteiloser Gastgeber konnten kein Verständnis dafür aufbringen, dass die Landesregierung auf Kosten der Kommunen spart. „Einerseits durch die Vorwegentnahme den Städten und Gemeinden Geld vorzuenthalten und andererseits ausgerechnet beim wichtigen Punkt der Wohnraumförderung den Eigenbeitrag des Landes zu kürzen und sich weitgehend auf die Verteilung von Bundesmitteln zu konzentrieren entspricht nicht den wirtschaftlichen Möglichkeiten Baden-Württembergs“, so der sichtlich aufgebrachte Landespolitiker.

06.02.2017 in Pressemitteilungen

Born will mehr FÖJ-Plätze für junge Menschen

 

Stuttgart. Immer wieder kommen junge Menschen auf den hiesigen Abgeordneten Daniel Born zu und sind gefrustet, weil sie keinen Platz für ein freiwilliges ökologisches Jahr bekommen haben. Das ärgert den Abgeordneten und er hat nun als Mitglied des Umweltausschusses mit seinen Fraktionskollegen eine Aufstockung der Plätze beantragt.

02.02.2017 in Pressemitteilungen

Daniel Born in der Landespressekonferenz: „Die SPD-Fraktion tritt für eine Wohnungsbau-Offensive ein“

 

Stuttgart. Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born stellte auf der heutigen Landespressekonferenz gemeinsam mit SPD-Fraktionschef Andreas Stoch das Positionspapier zum Wohnungsbau vor. Mit einem ganzen Bündel an Vorschlägen für eine Offensive im Wohnungsbau will die SPD-Landtagsfraktion den Handlungsdruck auf die grün-schwarze Landesregierung erhöhen. „Wir brauchen eine bessere Ausstattung des Wohnraumförderprogramms des Landes, überall eine schnellere Umsetzung, ein Absenken der Grunderwerbsteuer beim Ersterwerb, niedrigere Hürden im Bauordnungsrecht und eine Wohnraum-Allianz, die diesen Namen wirklich verdient“, fasste Born, der wohnungspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist, die Kernpunkte des Papiers zusammen.

Der hiesige Abgeordnete Born stellte klar: „Zu zeitgemäßem Wohnungsbau gehört ein Schwerpunkt für sozialen Mietwohnungsbau, eine Ideenwerkstatt für innovatives Bauen und die Stärkung der sozialen Durchmischung“

26.01.2017 in Wahlkreis

Daniel Born nimmt an "We remember"-Aktion teil

 

Hockenheim. Wahlkreis-Abgeordneter Daniel Born ist Teil der weltweiten „We remember“-Aktion, die als Social-Media-Kampagne anlässlich des Holocaust-Gedenktags im Internet läuft. „Erinnern, Gedenken und Lernen geschieht sicher nicht mit Selfies im Internet.“ so der Landtagsabgeordnete vor dem Hockenheimer Memorialstein in der Ottostraße. „Aber wir erleben das Internet als Ort so vieler hässlicher Anfeindungen und Lügen. Da ist es wichtig auch und gerade in den Sozialen Medien gegen das Vergessen zu protestieren. Als die Anfrage des Jüdischen Weltkongresses an mich herangetragen wurde, ob ich mich beteiligen könnte, habe ich darum gerne mitgewirkt.“ Der Jüdische Weltkongress hat die „We remember“-Aktion anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar gestartet. Unter dem Motto ‚We Remember' sind Menschen weltweit aufgerufen, ein Selfie oder Foto von sich mit den Worten „I remember" oder „We remember" und dem Hashtag #WeRemember ins Netz zu stellen.


 

25.01.2017 in Landespolitik

Born: "CDU-Generalsekretär verheddert sich bei seinem bildungspolitischen Ausflug"

 

Schwetzingen. „Da ist dem baden-württembergischen CDU-Generalsekretär wohl einiges durcheinandergeraten. Anders lässt sich kaum erklären, dass Herr Hagel plötzlich Frau Schavan für eine Sozialdemokratin hält.“ kommentiert SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born, der im Bildungsausschuss des Landtags sitzt, die Rede seines Parlamentskollegen Hagel (CDU) beim Heidelberger CDU-Neujahrsempfang. Hagel hatte dort u.a. das „Schreiben nach Gehör“ in Grundschulen als Idee der SPD bezeichnet. „Fakt ist, dass die Methode in den Zeiten seiner Parteikollegin Schavan eingeführt wurde. Und die war nun wirklich nicht dafür bekannt, SPD-Politik gemacht zu haben.“ so Born weiter.

20.01.2017 in Wahlkreis

Immer eine Überraschung – Landtagsfahrt mit Daniel Born MdL

 
Willy Brandt thront über Daniel Borns Gästen

Hockenheim/Stuttgart. Auf Einladung des Schwetzinger Landtagsabgeordneten Daniel Born besuchten Bürgerinnen und Bürger aus Eppelheim, Ketsch, Hockenheim, Oftersheim, Schwetzingen und Brühl Ende Dezember die Landeshauptstadt.

Am Morgen hatte sich die Gruppe zur Abfahrt an der Hockenheimer Stadthalle getroffen und war nach Stuttgart gereist, um sich über die Arbeit des Landtagsabgeordneten zu informieren. Die Fahrt verlief zügig, sodass in Stuttgart angekommen bei einem Kaffee erste Fragen zur parlamentarischen Arbeit bereits geklärt werden konnten.

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL
Albrecht-Dürer-Weg 9
68804 Altlußheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag von 9 – 12 Uhr
Montag und Freitag von 9 - 18 Uhr