Die Freitagspost: Ein Parlamentskreis und viele Hämmer

Veröffentlicht am 21.01.2022 in Woche für Woche

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel über den neuen Parlamentskreis Fahrrad, der sich diese Woche im Landtag zusammengefunden hat, und über die Wahlkreisgalerie im Stuttgarter Landtagsbüro.

Das rote Tandem von Simon Abraham und mir ist feuerrot – eben SPD-rot. Aber um ehrlich zu sein: Mein privates Fahrrad ist schwarz. Und das von meinem Lebensgefährten ist sogar dunkelbraun. Aber schauen wir beim Radkauf auf unsere liebste Parteifarbe? Eher weniger. Und gibt es rote, schwarze, grüne oder gelbe Radwege? Nicht wirklich. Es gibt gute und schlechte Radwege, sinnvolle und weniger sinnvolle, kluge und dumme Streckenführungen. Und es gibt sichere und unsichere Radwege, kindgerechte und kindungerechte. In dieser Woche haben mich viele angesprochen, weil ich wieder als Unterstützer der Sammy-Aktion der Verkehrswacht in der Zeitung war. Ich mache das immer aus voller Überzeugung: Ich will, dass sich Kinder sicher im Verkehr bewegen können. Dazu braucht es einerseits Verkehrserziehung. Aber eben auch gute Fahrradwege.

Und darum freut es mich, dass sich in dieser Woche bei uns im Landtag ein vielfarbiger Parlamentskreis Fahrrad zusammengefunden hat. Ziel des Parlamentskreises soll sein, relevante Themen und Belange des Radverkehrs in Baden-Württemberg stärker in den Fraktionen und im Parlament einzubringen und für eine breite Unterstützung dieser Mobilitätsform zu sorgen. Als Initiator und Vorsitzender des Parlamentskreises Fahrrad im Deutschen Bundestag stellte Gero Storjohann (CDU) in seinem Grußwort die dortige interfraktionelle Arbeit und bisherige Themensetzungen vor. Und ein Satz von ihm gibt einem wirklich zu denken: „In der Verkehrspolitik setzen sich häufig die großen Magistralen, zum Beispiel Schiene oder Wasser, durch. Mit dem Parlamentskreis konnten wir uns besser organisieren, so gelingt es uns, mehr Druck beim Thema Radverkehr zu machen.“ Der Parlamentskreis Fahrrad im Deutschen Bundestag besteht seit 2018 und seine zentralen Themen sind sichere Kreuzungen im Radverkehr, aber auch der Blick auf die Zukunft, die absehbare Entwicklung des Radverkehrs.

Wie in der Auftaktveranstaltung festgelegt, sollen pro Jahr künftig zwei Sitzungen des Parlamentskreises und eine Exkursion ins Umland stattfinden. Jede Sitzung soll sich dabei einem gesetzten Thema widmen. Erste Themenvorschläge rückten Verkehrssicherheit, Radverkehr in den Kommunen, das Rad als Wirtschaftsfaktor sowie gesundheitliche und soziale Aspekte in den Vordergrund. Zusätzlich ist auch der Austausch mit Interessensvertreterinnen und -vertretern und externen Gästen geplant, die passend zum jeweiligen Thema eingeladen werden sollen.

Ich finde, dieser interfraktionelle Arbeitskreis ist ein richtig kluges Zeichen. Natürlich müssen wir uns bei allen Zukunftsthemen streiten – wir sind ja eine lebendige Demokratie. Aber immer wieder Gemeinsamkeiten suchen und zusammen für Anliegen Raum schaffen, ist dabei eine gute Ergänzung.

Foto der Woche: Die Redakteur*innen des Medienmagazins DWDL.de haben sich in dieser Woche die Mühe gemacht und alle Hämmer in der Bild innerhalb von sieben Tagen aufgeführt. Es zeigt sich: Wenn es nach der BILD geht, dann wird in unserem Land nur noch gehämmert: TV-Hammer, UFC-Hammer, Harry-Hammer, Hammer-Gage, Teuer-Hammer, Gebühren-Hammer, Tübingen-Hammer, RKI-Hammer, Regel-Hammer, Wechsel-Hammer, Barcelona-Hammer, Tennis-Hammer, Djokovic-Hammer, Handball-Hammer, Spar-Hammer, Neuer-Hammer, Corona-Hammer, Knallhart-Corona-Hammer, Vorstands-Hammer, Hammer-Strafe.

Aber bei uns im Landtagsbüro wurde in dieser Woche auch gehämmert. Der Hausmeister hat die Wahlkreisgalerie großartig neu in Reih und Glied gebracht. Jede Kommune ist bei unserer Arbeit in der Landeshauptstadt immer mit einem Foto im Blick. Und weil wir seit ein paar Wochen das Büro in direkter Nachbarschaft zu dem Landtagsabgeordneten Sebastian Cuny haben und er dies genauso handhabt, ist da eine Wand in Stuttgart, die von beiden Seiten mit herrlichen Bildern aus der Kurpfalz bestückt ist. Die Wahlkreisgalerie kann man auch auf meiner Website sehen.

 

Daniel Born MdL bei Facebook Daniel Born MdL bei Twitter Daniel Born MdL bei Instagram