16.04.2019 in Pressemitteilungen

Daniel Born: „Wohnraum für alle zu schaffen ist Daseinsvorsorge und Quartiersentwicklung“

 

Die Stuttgarter Zeitung berichtet über Borns Forderung nach einer Landesentwicklungsgesellschaft und den anhaltenden Koalitionskrach in der Wohnungspolitik.

Stuttgart. Eine aktuelle Anfrage der SPD-Landtagsfraktion deckt auf: Im Land werden immer weniger geförderte Mietwohnungen gebaut. Wurden mit Mitteln des Landeswohnraumförderprogramms zwischen April 2017 und März 2018 noch 1725 neue Wohnungen gebaut oder erworben und für 409 Belegungsrechte erworben, wurden von April 2018 bis Dezember 2018 nur noch Mittel für 1161 neue Wohnungen beantragt, für 280 weitere wurden Belegungsrechte erworben.

08.04.2019 in Wahlkreis

Daniel Born im Gespräch mit Bürgermeister Peter Seithel

 
Daniel Born MdL im Gespräch mit BM Peter Seithel und Gemeinderätin Elke Greulich (Foto: Laura Fallert)

SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born war am Freitag, den 5. April zu Gast bei Bürgermeister Peter Seithel in Rauenberg.

Rauenberg. Für Born war dieses Gespräch von großer Wichtigkeit, um sich über die Situation vor Ort und aktuelle Themen der Stadt in seinem Betreuungswahlkreis Wiesloch informieren zu können. Begleitet wurde er von SPD-Gemeinderätin Elke Greulich.

„Betreuungsabgeordneter ist ein seltsames Wort. Aber wenn eine Partei in einem Wahlkreis kein Landtagsmandat holt, dann ist es doch trotzdem wichtig, dass zwischen Kommune und SPD-Landtagsfraktion der Faden nicht reißt.“ so der SPD-Abgeordnete aus Schwetzingen.

08.04.2019 in Landespolitik

Daniel Born kritisiert Handlungsunfähigkeit von Grün-Schwarz

 

Landtagsabgeordneter Daniel Born hat sich zur Medienberichterstattung, wonach in Baden-Württemberg mehr Bauland zu Verfügung stehe als bisher angenommen, gegenüber der Landespresse geäußert.

Stuttgart. SPD-Wohnungsbauexperte Daniel Born stellte fest: „Wenn es im Land über 6.000 Hektar Bauflächen gibt, zeigt dies auf jeden Fall eines: Das ständige Lamentieren von Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut über fehlende Bauflächen war ein untauglicher Versuch, vom eigenen Versagen abzulenken.“ Das Land sei gefordert, zusammen mit den Kommunen und weiteren Beteiligten in eine echte Wohnraumoffensive einzusteigen und alles daran zu setzen, die zur Verfügung stehenden Bauflächen zu nutzen. „Hierfür braucht es eine Landesentwicklungsgesellschaft, die dem Wohnungsbau einen neuen Schub gibt. Es ist völlig unverständlich, dass die Landesregierung die Einrichtung einer solchen Gesellschaft nach wie vor ablehnt und stattdessen zwar viel über Wohnungsbau redet, diesen aber faktisch weiterhin ausbremst“, so Daniel Born, der den Wahlkreis Schwetzingen im Landtag vertritt. 

03.04.2019 in Service

Born: „Ein kleiner Beitrag zu mehr W-LAN in der Stadt.“

 

Ab heute gibt es im Wahlkreisbbüro ein kostenfreies W-LAN-Angebot. Damit ist die rote Bank nur noch einen Klick vom Internet entfernt.

Hockenheim. SPD-Gemeinderatskandidatin Sabrina Brunner hat es als eine der ersten ausprobiert: „Der Hoggene-Hotspot auf der roten Bank läuft!“ stellt die 18-jährige Auszubildende fest. Als Hingucker ist die rote Bank vorm Wahlkreisbüro des SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born längst bekannt. Aber viele wissen auch, dass sich auf der roten Bank in der Schwetzinger Straße 10 gut Platz nehmen lässt – sei es um sich über aktuelle politische Themen zu informieren,  auf den Bus zu warten oder einfach eine Pause einzulegen.

27.03.2019 in Veranstaltungen

Born: „Für uns stehen Selbstbestimmung und Teilhabe im Mittelpunkt“

 

SPD-Abgeordnete wollen volle Teilhabe für Menschen mit Behinderung. Diesem Ziel geht ein Entwicklungsprozess voraus, für den es vor allem Gesetzesänderungen und Transparenz durch Aufklärung braucht. Aus diesem Grund trafen sich die SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born und Rainer Hinderer zur Informationsveranstaltung.

Eppelheim. Zur Informationsveranstaltung über das Bundesteilhabegesetz (BTHG) der AWO, des Vereins Autismus Rhein-Neckar e.V. und der SPD-Eppelheim waren der Schwetzinger SPD-Wahlkreisabgeordnete Daniel Born und sein Heilbronner Fraktionskollege Rainer Hinderer MdL als Referenten zu Gast. Hinderer ist seit 2016 Vorsitzender des Sozialausschusses im Landtag von Baden-Württemberg.
 

25.03.2019 in Wahlkreis

Pflege-Experten treffen sich mit SPD-Landtagsabgeordneten

 
Pflegefachgespräch im Wahlkreisbüro von Daniel Born mit Praktikern aus dem Wahlkreis (Bild: Daniel Hamers)

Die SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born und Rainer Hinderer tauschen sich mit Expertinnen und Experten zum Zukunftsthema Pflege aus.

Hockenheim. „Pflege geht uns alle an. Darum war es mir wichtig, Experten zu dem Thema bei mir im Wahlkreisbüro an einem Tisch zu versammeln.“ stellte der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born zu Beginn des von ihm initiierten Fachgespräch fest.

Neben Berufsvertretern sowie Senioren- und Behindertenbeauftragten hatte Born auch seinen Kollegen Rainer Hinderer, der Vorsitzender des Sozialausschusses des Landtags ist, zu Gast in der Runde.

Während sich Born über den großen Zuspruch auf seine Einladung freute, zeigte er sich über die derzeitige politische Entscheidungslage enttäuscht: „Pflege ist das entscheidende Zukunftsthema. Es ist bedauerlich, dass der mehr als 1000 Seiten starke Bericht der `Enquetekommission Pflege` der letzten Legislaturperiode nicht dazu führt, dass die grün-geführte Landesregierung die notwendigen Themen anpackt. Der Bedarf ist allen Fachleuten bekannt und klar formuliert – es wäre also an der Landesregierung, die entsprechenden Maßnahmen nun zu ergreifen“.

25.03.2019 in Ankündigungen

Veranstaltungsankündigung: „Fit für die digitale Zukunft?“ am 15.4. in Brühl

 

SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born lädt ein zu Diskussion mit SPD-Digitalisierungsexpertin Saskia Esken MdB und dem Fraktionsvorsitzenden im Kreistag Rhein-Neckar, Bürgermeister Dr. Ralf Göck.

Brühl. Die Digitalisierung verändert nicht nur die Technik, die Arbeitswelt, die Mobilität, auch unseren Alltag und unsere Schulen. Mit den Verhandlungen zwischen Bund und Ländern über den „Digitalpakt“ war das Thema in den letzten Wochen in den Medien sehr präsent.

Und das aus gutem Grund, denn der digitale Wandel wird die Schulen nachhaltig verändern und muss von uns entsprechend gestaltet werden. Neben der technischen Infrastruktur benötigt es auch die richtigen pädagogische Konzepte und gut ausgebildete und kompetente Lehrkräfte.

                                                       

Für Sie da:                                                                              

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL

Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Mo und Fr 14-18 Uhr

Di, Mi, Do 9-12 Uhr

 

                             

  SPD Eppelheim          SPD Hockenheim

                             

SPD Neulußheim       SPD Oftersheim

                            

   SPD Plankstadt          SPD Schwetzingen

                            

          SPD Altlußheim                 SPD Brühl

                           

          SPD Ketsch                  SPD Reilingen