22.11.2017 in Landespolitik

Daniel Born MdL: "GMS Grötzingen ist ein echter Standortfaktor für den Stadtteil"

 
Charlotte Dörflinger, Felix Möller (Schülersprecher-Team) zeigen ihrem Gast ihr Lerntagebuch

„Nur die Augustenburgschule ist eben wie die Augustenburgschule“ – so fasst die Konrektorin und kommissarische Schulleiterin Christine Schneider den Austausch nach zwei Stunden treffend zusammen.

Karlsruhe. Der Schwetzinger SPD-Landtagsabgeordnete und Bildungspolitiker Daniel Born MdL kam an die Augustenburgschule, um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen, wie es in Grötzingen läuft. „Beeindruckend, was hier für ein Klima der Offenheit und des Austauschs herrscht“, betont der Parlamentarier anerkennend. „Schule ist hier wirklich mehr als ausschließlich das klassische Vermitteln von Lerninhalten. Man gewinnt in Grötzingen schnell den Eindruck, hier sei es wirklich gelungen, Schule zu einem Lern- und Lebensort gleichermaßen zu machen“, so Born weiter.

22.11.2017 in Wahlkreis

Daniel Born liest in der Zeyhergrundschule

 
Im Mittelpunkt des Interesses standen "der Mann aus der Politik" und der Drache Kokosnuss

„Lesen war schon immer eines meiner liebsten Hobbies. Das Vorlesen zähle ich ebenfalls dazu. Zu sehen wie die Schülerinnen und Schüler der Handlung gespannt folgen, war ein tolles Erlebnis“, so Landtagsabgeordneter Daniel Born über seinen Besuch in der Zeyhergrundschule in Schwetzingen anlässlich des 14. bundesweiten Vorlesetages der Stiftung Lesen.

Schwetzingen. Dort las er den Schülerinnen und Schülern der beiden zweiten Klassen vor. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Ute Geller-Schmidtke und den Klassenlehrerinnen Frau Abendroth und Frau Brandes las Born aus „Der kleine Drache Kokosnuss“ von Ingo Siegner vor.

20.11.2017 in Wahlkreis

Daniel Born: „Hier wird beste Bildungsarbeit geleistet“

 
die Gäste lassen sich das System mit der Hilfekordel zeigen

Einen Eindruck der hervorragenden Arbeit der Neurottschule konnte sich der Bildungspolitiker Daniel Born MdL bei einem vor-Ort-Besuch in Ketsch verschaffen.

Ketsch. Regelmäßig vereinbart das Schwetzinger Mitglied des Bildungsausschusses Termine mit Schulen, um die aktuelle Situation zu besprechen. „Momentan ist es natürlich so, dass die Gemeinschaftsschulen sich Sorgen um die Unterstützung durch die Landesregierung machen – da sind sehr falsche Signale seitens der Ministerin gesetzt worden “, so der Landesparlamentarier. Das sei deshalb bedauerlich, weil man so die wertvolle Arbeit der noch jungen Schulart nicht ausreichend wertschätze. Dabei ist das gemeinsame Lernen auf unterschiedlichen Niveaus an allen Schularten eine wichtige Aufgabe. „Die Herausforderung, allen Schülern passgenaue Angebote zu machen – ob sie nun das Abitur anstreben, einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss – meistern die Gemeinschaftsschulen oft schon deshalb besonders gut, weil sie die Aufgabe aktiver annehmen.“, so der Bildungsexperte weiter.

16.11.2017 in Pressemitteilungen

Born: „Strukturelle Haushaltsüberschüsse müssen bei den Familien ankommen“

 

Daniel Born stellt Fraktionsantrag auf Einstieg in die gebührenfreie Kita vor.

Stuttgart. Landtagsabgeordneter Daniel Born, der für die SPD unter anderem das Thema frühkindliche Bildung bearbeitet, ist zufrieden mit den Anträgen seiner Fraktion zum Start der Beratungen des Landeshaushalts. Angesichts der außergewöhnlich guten finanziellen Situation sieht der Abgeordnete aus Schwetzingen beste Voraussetzungen, endlich den Startschuss für den Einstieg in die Gebührenfreiheit im frühkindlichen Bereich zu geben und verlangt von den Regierunsgfraktionen, in dem anstehenden Doppelhaushalt die Realisierung von zunächst einem beitragsfreien Kindergartenjahr umzusetzen.

16.11.2017 in Wahlkreis

Kinder sind die Zukunft des Landes – Tag der freien Schule führt Daniel Born an die Altlußheimer Markus-Schule

 
zu Gast bei bestens vorbereiteten Schülerinnen und Schülern an der Markus-Realschule: Daniel Born MdL

Der Tag der Freien Schulen führt den Bildungspolitiker Daniel Born nach Altlußheim an die Markus-Realschule. Außerordentlich gut vorbereitete Schülerinnen und Schüler sorgen dabei für einen gelungenen Austausch.

Altlußheim. Schon nach wenigen Augenblicken fühlt der Politiker sich wohl, als er an der Markus-Schule ankommt. „Dass man vom Schulhund begrüßt wird und Jugendliche bestens gelaunt einem die Gaga-Ball-Arena erklären, ist nicht immer der erste Eindruck, wenn man an eine Schule kommt“, so der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born MdL als er von Schulleiter Tobias Engelhardt begrüßt wird.

13.11.2017 in Presseecho

Auch die SPD Schwetzingen probiert das "Sich auf den Balkon stellen" aus

 

Seit Wochen zeigen die Spitzen von CDU, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und CSU wenig politische Inhalte - sich dafür aber umso lieber auf dem Balkon der parlamenatrischen Gesellschaft. Die SPD Schwetzingen hat nun mit ihrem Landtagsabgeordneten Daniel Born einmal getestet, wie sich das "auf dem Balkon rumstehen" so anfühlt. 

Schwetzingen. Der Facebook-Post am späten Sonntagnachmittag verbreitete sich rasch: "Liebe CDU-,FDP-,Bü90/Grün-,CSU. Wir haben es getestet: auf dem Balkon rumstehen macht echt Spaß. Aber wir müssen ab morgen wieder arbeiten. Und ihr so? Weiter auf dem Balkon rumstehen?" Dazu ein Foto von Pressesprecher Norbert Theobald, dem Kreiskassier Daniel Hamers, der stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Neza Yildirim, dem Fraktionsvorsitzenden Robin Pitsch, Landtagsabgeordneten Daniel Born und dem Vorsitzenden der Schwetzinger SPD, Simon Abraham.

09.11.2017 in Pressemitteilungen

Daniel Born begrüßt Entscheidung zum dritten Geschlecht

 

SPD-Politiker Daniel Born hat in einer ersten Stellungnahme gegenüber dem SWR die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum dritten Geschlecht begrüßt: „Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist Bestätigung unserer politischen Linie für mehr Akzeptanz und gleiche Rechte.“

Stutgart. Daniel Born, queerpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, hat umgehend nach Bekanntwerden der Karlsruher Entscheidung, dass im Geburtenregister ein drittes Geschlecht neben „männlich“ und „weiblich“ eingeführt werden muss, auf Facebook und im SWR den Gerichtsbeschluss begrüßt. Menschen, die weder männlich noch weiblich sind, soll damit ermöglicht werden, ihre Geschlechtsidentität positiv eintragen zu lassen.

 

                                               

Für Sie da:                                                                              

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL

Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-38324
Fax: 06205-37541
buero(at)daniel-born.de

Öffnungszeiten:
Mo und Fr 14-18 Uhr

Di, Mi, Do 9-12 Uhr

 

                             

  SPD Eppelheim          SPD Hockenheim

                             

SPD Neulußheim       SPD Oftersheim

                            

   SPD Plankstadt          SPD Schwetzingen

                            

          SPD Altlußheim                 SPD Brühl

                           

          SPD Ketsch                  SPD Reilingen