Daniel Born MdL

27.11.2020 in Woche für Woche

Die Freitagspost: Ein Praktikum und schicke Klamotten

In der heutigen Freitagspost stellt sich Johanna Rapp vor, die nach ihrem Bachelor-Studium noch bis zum März als Praktikantin bei Daniel im Landtagsbüro tätig sein wird.

„Menschen, die verrückt genug sind zu denken, sie könnten die Welt verändern, sind diejenigen, die es auch tun.“

Mit diesem Zitat begann meine Bewerbung für ein Praktikum bei Daniel. Nun glaube ich an diesen Satz mehr denn je. Nach zwei Monaten der Zusammenarbeit ist es heute an der Zeit, dass ich mich offiziell vorstelle:

Ich bin Johanna und habe im Oktober und November ein Praktikum bei Daniel im Stuttgarter Landtagsbüro absolviert. Mein erster Gedanke, als ich hier angefangen habe: Ich muss mir dringend ein paar schicke Klamotten zulegen, damit ich mich wenigstens optisch einfüge, unter all den schlauen Menschen hier im Königin-Olga-Bau.

26.11.2020 in Wahlkreis

Auch Solidarität geht durch den Magen: Daniel Born im Gespräch mit Familie Schobert

Bei seinem Besuch beim Neulußheimer Partyservice Schobert informierte sich der Landtagsabgeordnete Daniel Born über die aktuellen Herausforderungen in der Coronakrise und erneuerte dabei seine Forderung nach einem fiktiven Unternehmerlohn.

Neulußheim. Für den Landtagsabgeordneten Daniel Born stand schon lange ein Betriebsbesuch und Informationsgespräch mit Nadina Schobert vom Neulußheimer Partyservice auf dem Wunschzettel. „Mit ihrem breit aufgestellten Dienstleistungsangebot von der Ganztagsverpflegung in Kitas und Schulen über den Partyservice bis zu ihrem sozialen Engagement sammeln die Schoberts viele Eindrücke, die für meine Arbeit im Bildungs- und im Wirtschaftsausschuss, aber auch als Wahlkreisabgeordneter wichtig sind“, so der Landespolitiker, der gerade auch als Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft ständig im Kontakt mit den mittelständischen Unternehmern in der Region ist.

25.11.2020 in Wahlkreis

Dialogtour 4.0: Auftakt zum Jahresendspurt in Brühl zum Thema: „Guter Ganztag geht – beste Bildung jetzt!“

Daniel Born ist der direkte Kontakt mit den Menschen im Wahlkreis wichtig. Deshalb wird er im laufenden Jahr nochmals in allen Wahlkreisgemeinden zu Veranstaltungen einladen. Den Auftakt wird eine Veranstaltung zum Ganztag beim SPD-Ortsverein Brühl-Rohrhof machen.

Brühl. Der direkte Kontakt ist dem Schwetzinger Wahlkreisabgeordneten Daniel Born besonders wichtig. Ob in Bürgergesprächen, Sprechstunden in seinem Hockenheimer Wahlkreisbüro, dem Besuch von Veranstaltungen oder seiner Dialogtour, in deren Rahmen er Kinderbetreuungseinrichtungen, Betriebe, Jugendzentren, die Rathäuser im Wahlkreis oder zahlreiche weitere Organisationen und Einrichtungen besucht: Immer geht es ihm darum, aus den Gesprächen die Anliegen mit nach Stuttgart zu nehmen. „Das alles ist ein sehr, sehr wichtiger Baustein meiner Arbeit für den Wahlkreis“, betont der Experte für Wohnungsbau und Bildungspolitiker, der derzeit als Obmann im Untersuchungsausschuss zum Dubai-Debakel der grün-schwarzen Landesregierung Aufklärungsarbeitet leistet.

20.11.2020 in Woche für Woche

Die Freitagspost: Von einer Sondersitzung, die zu spät stattfindet

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel darüber, dass der Landtag zu einer Sondersitzung zusammenkommen wird – aber erst nach der entscheidenden Konferenz der Ministerpräsident*innen und der Bundeskanzlerin.

Nächsten Mittwoch findet eine Konferenz der Ministerpräsident*innen und der Bundeskanzlerin statt. Dieses Gremium findet sich nicht in unserer Verfassung. Aber es ist wichtig, dass es diese Runde gibt, damit die Länder – die in Deutschland für die Pandemiebekämpfung zuständig sind – ihre Maßnahmen abstimmen.

Diese Runde wird entscheidend sein für die Frage, wie sich das Leben in unserem Land bis Jahresende gestaltet. Darum wollen wir von der SPD, dass der Landtag vor dieser Konferenz zusammentritt. Die grün-schwarze Mehrheit setzt stattdessen durch, dass die Sondersitzung erst am Donnerstag – also nach der Konferenz – stattfindet. Wie absurd!

19.11.2020 in Wahlkreis

Der Pandemie trotzen: Bund und Land sorgen für Gewerbesteuerkompensation in Höhe von 11,5 Mio. Euro im Wahlkreis

Die Corona-Pandemie bringt die Finanzen der Kommunen durch die Gewerbesteuer-Ausfälle in eine schwierige Situation. Landtagsabgeordneter Daniel Born begrüßt deshalb die Entscheidung von SPD-Bundesfinanzminister Olaf Scholz, die Kommunen in dieser Situation zu unterstützen. Für die 10 Gemeinden im Wahlkreis beliefen sich die Hilfen auf insgesamt über 11 Millionen Euro, so Born.

Hockenheim. „Schon vor dem Einsetzen der Pandemie hatte sich die allgemeine Konjunktur vielerorts in einen Sinkflug begeben. Mit dem Beginn der Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die Gewerbesteuereinnahmen unserer Kommunen war klar, dass alle Städte und Gemeinden bereits in 2020 in schwere See geraten würden“, erläutert der Schwetzinger Wahlkreisabgeordnete Daniel Born, der Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg ist, die absehbar schwierige Finanzsituation der kommunalen Haushalte.

Kontakt aufnehmen

Wahlkreisbüro Daniel Born MdL
Schwetzinger Straße 10
68766 Hockenheim
Telefon 06205 38324
WhatsApp 0178 8873 208
Mail buero@daniel-born.de

Öffnungs­zeiten

Montag: 14 bis 18 Uhr
Dienstag: 9 bis 12 Uhr
Mittwoch: 9 bis 12 Uhr
Donnerstag: 9 bis 12 Uhr
Freitag: 14 bis 18 Uhr

Social Media

Daniel Born MdL bei Facebook Daniel Born MdL bei Twitter Daniel Born MdL bei Instagram